Seit nunmehr über einem Jahr unterstützt der Förderverein der Kita Stüttgerhofweg den Kindergarten Linden im afrikanischen Gambia finanziell. Der Kindergarten Linden gehört zu einem Dorfentwicklungsprojekt des Bochumer Vereines „Kindergarten Linden, Schul- und Dorfentwicklung in Gambia e.V.“

Reger Austausch zwischen den Kontinenten

Zwischen den Kindern der Kita Stüttgerhofweg und den Kindern des Kindergartens Linden gibt es seither einen regen Austausch in Form von Fotobüchern und selbstgemalten Bildern. In 2017 konnten die Kinder vom Stüttgerhofweg neben den monatlichen Beiträgen des Fördervereins, mit Hilfe der Eltern und den Lieferanten der Kita noch Bastelmaterial  sowie Stifte und Scheren im Wert von über 300,00 € nach Gambia schicken.

St. Martin – ein Symbol für das Teilen.

Das diesjährige St. Martinsfest hat das Team der Kita Stüttgerhofweg nun zum Anlass genommen, das Thema „Teilen“, in der Arbeit mit den Kindern in den Fokus zu nehmen. Neben verschiedenen Aktionen, die kindgerecht die Situation der Kinder in Trikont- Ländern verdeutlichen, backen die Kinder kleine Weckmänner und verkaufen diese an die Eltern. Der Erlös geht dann nach Gambia.

Ölsardinen zu Weihnachten

Zudem hat sich eine Gruppe von Eltern gebildet, die nun daran gehen, mit Hilfe der gesamten Elternschaft 20 Kindern aus dem Kindergarten Linden ihre Weihnachtswünsche zu erfüllen. Dazu haben die Kinder Wunschzettel geschrieben, die sich doch sehr von dem der Kinder hier unterscheiden. So wünschen sich die Kinder aus Gambia neben Kerzen, einem Stofftier oder einem Puzzle eine Dose Ölsardinen! Es werden jetzt Stoffbeutel mit dem Wunschinhalt gefüllt und die Eltern in der Kita können diesen Beutel käuflich erwerben, um ihn dann direkt zu spenden. Wenn alle 20 Beutel verkauft sind, fahren Eltern die Geschenke nach Bochum, von wo aus sie dann mit vielen anderen Spenden am 21. November per Container nach Gambia verschifft werden.

Auch das nächste Fotobuch ist schon in Arbeit. Es wird das St. Martinsfest am Stüttgerhofweg und die Vorweihnachtszeit in der Kita anschaulich darstellen. Dazu wird es sicherlich den ein oder anderen gebastelten Weihnachtsschmuck geben. Das Fotobuch danach… na klar, Karneval in der Kita, die Kinder im Junkersdorfer Zug. Das darf nicht fehlen.