Im Laufe der Zeit sammelte sich immer öfter Müll um das Kitagelände, in den Büschen und auf dem Parkplatz. So entstand die Idee, dass ein oder zwei Mitarbeitende sich um die Straßen- und Gebüschreinigung sowie den Parkplatz kümmern. Im Jahre 2013 übernahm diese Aufgabe die Froschgruppe und entwickelte die bestehende Idee weiter zu einem Projekt mit Kindern.

Mit diesem Projekt wollen wir den Kindern einen besseren Umgang mit der Natur vermitteln. Gleichzeitig kommen sie miteinander ins Gespräch und es stärkt das Gemeinschaftsgefühl.

Je nach Wetter und gegebenen Rahmenbedingungen geht die Froschgruppe mindestens einmal bis hin zu viermal im Monat Müll einsammeln. Dabei gehen drei bis vier Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren mit einer pädagogischen Fachkraft um das Kita-Gelände und sammeln den Müll aus den Büschen und vom Boden. Jedes Kind erhält einen Einweghandschuh und der gesammelte Müll kommt in einen Beutel. Nach der Runde präsentieren sie meistens stolz die volle Tüte und erzählen den anderen Kindern was denn alles weggeworfen wurde.