Kinder stehen vor einem Hochbeet und haben Pflanzlöcher ausgehoben

Der Frühling steht vor der Türe. Die Kinder berichten jeden Morgen davon, dass die Bäume Blätter an den Ästen bekommen, die Blumen bunt werden und die Bienen beginnen, den Honig einzusammeln. Da kommt der Besuch der Edeka Stiftung „Gemüsebeete für Kids“ zur richtigen Zeit. Gemeinsam wurde mit den Kindern besprochen, was eine Pflanze braucht, um zu wachsen.

Erst wurde die Erde im Hochbeet verteilt.

Dann wurden kleine Löcher gegraben, damit die Pflanze einen Platz im Beet hat. Anschließend durften die Kinder nacheinander die kleinen Pflanzen in die Löcher stecken.

Mehrere Kinder setzen Pflanzen in das Hochbeet

Mehrere Kinder bepflanzen das Hochbeet

Ein Kind rief: „Wir haben vergessen, die Pflanze mit der Erde zuzudecken!“. Bei jeder Pflanze wurden die Wurzeln zugedeckt. Das Beet wurde voller und voller. Nicht nur Kohlrabi, sondern auch Salat und Gurken wurden angepflanzt.

Die Kinder wurden gefragt, was wir vergessen haben. Ein Kind rief direkt: „Die brauchen Wasser, sonst verdursten die Blumen.“ Jedes Kind durfte mit einer Gießkanne die Pflanzen bewässern. Wir werden beobachten, was sich bei dem Beet verändern wird und Sie auf dem Laufenden halten.

Kinder und Erzieherin betrachten die neuen Pflanzen im Hochbeet

Für weitere Informationen:

http://www.edeka-stiftung.de/stiftung/de/gemuesebeete_fuer_kids/gemuesebeete_fuer_kids_1.jsp