Nachdem die lange Bauphase des neuen Wohngebietes am Bahnhof in Porz-Wahn abgeschlossen war und alle Wohnräume sowie die gewerblichen Räume bezogen waren, entstand die Idee ein „Nachbarschaftsfest“ zu organisieren.

Kaum ausgesprochen, saßen alle Beteiligten an einem Tisch und überlegten, planten und organisierten. Alle Gewerbetreibenden rund um das Schloss Wahn waren begeistert bei der Sache; hier werden genannt die Eltz´sche Verwaltung, Kulturgut Eltzhof, Edeka Hein, Drogeriemarkt dm, Körperformen sowie Cafe Wanda.

Somit kam eine Vielzahl von Möglichkeiten zusammen, die für ein gelungenes Fest sorgten.

In Kooperation mit den KölnKitas St.-Sebastianus-Straße und Zum alten Paulshof gab es ein großes Spiel & Spaß-Angebot für die Kinder.

Die Kindertagesstätten waren auch mit Blick auf das 25-jährige Bestehen der KölnKitas gGmbH unterwegs.

Mit einem herzhaften und süßen kulinarischen Angebot wurden die Gäste verwöhnt.

Die Gemeinschaft der Organisatoren freute sich über eine große Besucherzahl, die es nun ermöglicht Spenden von jeweils 1000 € an den Verein für Tschernobyl-geschädigte Kinder e. V. sowie an die Porzer Bürgerstiftung zu überreichen.