Zwei Väter der Kita Hohenfriedbergstraße übernahmen in diesem Jahr die Organisation des Mama-hat-frei-Wochenendes.

Und so fand in der Zeit vom 29.06. bis 30.06.2019 das Wochenende in der Jugendherberge in Nideggen statt.
Schon mittags starteten 8 Väter samt ihrer 13 Kinder in Richtung Eifel.

An diesem Wochenende wollten sich die Väter ganz gezielt alleine und zusammen mit anderen Vätern ihren Kindern widmen.

Angekommen in der Jugendherberge startete man mit viel Freispiel und anschließendem Stöcke-Suchen, um am Abend genug Material für köstliches Stockbrot bereit zu haben.

Ein Planschbecken sorgte für die nötige Abkühlung und der nahe gelegene Wald war ein beliebtes Erkundungsgebiet für die mitgereisten Kinder. Und so verging der Nachmittag wie im Flug.

Nach dem gemeinsamen Abendessen wurden später am Abend über dem Lagerfeuer Stockbrot, Marshmallows und Würstchen zubereitet und gemeinsam unter freien Himmel verspeist.

Kinder sitzen mit ihren Vätern um den Grill

Viel später am Abend fielen alle Abenteuerlustigen erschöpft in ihre Betten.

Am nächsten Morgen, nach einem zünftigen Frühstück, brach die Gruppe auf zu einer spannenden Schatzsuche.

Kinder bei der Schatzsuche im Wald

Einer der organisierenden Väter hatte zuvor einen Geocache kindgerecht umgestaltet und so für immense Freude bei den Kleinen gesorgt. So mussten sie zum Beispiel an einem Punkt versteckte bunte Steine finden, deren Anzahl einen Teil der Lösung darstellte.
Am Ende der 2-stündigen Schatzsuche wurden die Kinder mit einer Schatzkiste voll Gummibärchen belohnt.

Kinder stehen um die Schatzkiste und warten auf ihre Gummibärchen

Ein letztes gemeinsames Picknick beendete das Mama-hat-frei-Wochenende schließlich und man brach wieder in Richtung Köln auf.

Allen Beteiligten und den zuhause gebliebenen Müttern hat dieses Wochenende große Freude bereitet. Eine Wiederholung ist für das kommende Kindergartenjahr angedacht.

(Carsten Voß, Vater)